Archiv für Spontis

Gothic Friday – Januar – Einstieg in die Szene

Posted in Blogparaden with tags , , , on Freitag, Januar 21, 2011 by Atanua

Für das Jahr 2011 startet Robert von spontis.de sein erstes eigenes Projekt, dass auf den Namen Gothic Friday hört. Friday weil die Themenvorgabe immer am ersten Freitag des Monats stattfindet und der Einsendeschluss auf  zwei Wochen später, also wieder an einem Freitag, festgesetzt wurde. Im Rahmen dieses Projekts möchte Spontis eine Art Querschnitt der Szene über ihre Ansichten und ihre Erfahrungen erhalten, und was eignet sich da besser als die Leute einfach selbst zu Wort kommen zu lassen. Mitmachen kann jeder, ja man muss nicht einmal zur Szene gehören oder einen Blog haben um mitzumachen! Mitteilungsfreudige ohne Blog finden auf Spontis Seite zum Gothic Friday die Auswahl zwischen vier Blogs die sich netterweise als Gastgeber zur Verfügung stellen.

Das erste Thema befasst sich sinnigerweise mit dem Einstieg in die Szene, eine Zeit die sicher jeder Grufti gut in Erinnerung hat…

Grufti-Propädeutikum

…mehr oder weniger, denn zumindest mir fällt es schwer mich zu erinnern, wie ich eigentlich auf das Thema kam, aber ich weiss, dass es ca. im Mitte 2003 mittels einer Suchmaschine passierte. Ich hatte irgendwo das Wörtchen Gothic gelesen, wohl auch schon einen Grufti von Weitem gesehen und wollte mehr darüber erfahren. Die Suche nach etwas Tiefgründigerem, etwas das irgendwie Halt bietet, kam nicht von ungefähr, ging doch damals in meinem Leben so ziemlich alles bergab. Da war einmal die Tatsache, dass meine dysfunktionale Familie endlich auseinander brach, denn meine Eltern liessen sich scheiden und somit die Probleme richtig anfingen. Dann kam dazu noch der Stress es eventuell nicht ans Gymnasium zu schaffen, das ständige Aussenseitertum an der Schule und von der Pubertät mit mittelschwerer Akne gesegnet zu sein half auch nicht, gerade sowas wie ein Selbstbewusstsein aufzubauen… Weiterlesen

Heute war

Posted in Alltagswahn with tags , , , , , , on Dienstag, September 29, 2009 by Atanua

gut:

  • Von Buebi geweckt zu werden und nicht vom Wecker
  • Morgens lange zu Frühstücken. Mit meinem Lieblingstee, den das Coop endlich wieder führt und Honigbrötchen.
  • Sonniges Wetter.
  • Ich habe ein Ankh gefunden! Auf dem Markt, an einem Stand wo ich schon öfters war. Nur unter sovielen Anhängern verliere ich mich offensichtlich. Abgesehen davon, mag ich es nicht an Marktständen einzukaufen. Hier starren die Verkäufer einem aus der anderen Ecke des Standes an, und kommen erst zu dir wenn du sie ansprichst, alles andere ist ja unhöflich. Mir wäre es lieber sie kämen von selber, anstatt so zu starren. Deswegen war ich wohl immer zu flüchtig als ich nach einem Ankh Ausschau hielt.Kann mir jemand erklären wieso der gleiche Anhänger ohne Band mehr kostet als mit? Jedenfalls rekonstruierte ich zu Hause dann den verstellbaren Verschluss, aber eben hier fürs Handgelenk. War ne ganz schöne Knobelei, wenn  man eigentlich nur eine Hand benutzen kann. Naja irgendwann werde ich ein neues Band kaufen müssen, aber bis dahin werden ein paar Jahre vergehen. Ausziehen ist mir echt zu umständlich. Es ist ein schlichtes, silbernes, Ankh, ca. 2cm lang und hat 25.- gekostet.
  • Alex hat mir heute ein Foto einer toten Amsel geschickt. Danke!
  • Den Bravo-Artikel über The Cure aus dem Jahre 1984, den ich bei Spontis fand und der nun neben dem Poster vom Konzert im Februar 08 hängt. Damit ich etwas zu lachen habe. Meistens werde ich etwas wehmütig wenn ich das Poster alleine sehe. Konzerte sind immer zu schnell vorbei…
  • Vorhin um sechs auf dem Bett ein zu schlafen. Ohne schlechtes Gewissen.

schlecht:

  • dass ich jetzt wieder ins Bett muss, weil mein Rhythmus sonst völlig durcheinander gebracht wird.
  • DIE Note ist noch immer nicht da.